Auslandssemester in Kalkutta
 



Auslandssemester in Kalkutta
  Startseite
  Über...
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/mheck

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gandhi

Heute ist in Indien anlässlich Gandhi's Geburtstag Nationalfeiertag (was übrigens nicht heißt, dass hier auf dem Campus keine Kurse stattfinden, obwohl die Geschäfte schon geschlossen haben).

Gandhi ist hier wirklich ein Nationalheld, ohne Vergleich in Deutschland. Er wird in etwa so wie Napoleon in Frankreich in Ehren gehalten, wenn auch natürlich für andere Taten. 

Gandhi hat sich während der britischen Kolonialherrschaft für die Unabhängigkeit Indiens ausgesprochen. Sein Mantra war konsequenter Gewaltverzicht. Um seine Ziele zu erreichen setzte er auf Massenproteste und zivilen Ungehorsam. Gandhi war gegen das Kastensystem und hat sich für ein "großes" Indien eingesetzt (bis zur Unabhängigkeit war Indien, Bangladesh und Pakistan ein Land. Davon hat sich dann das muslimische Pakistan abgespalten). Er wurde 1947 erschossen.

Die Inder sehen Gandhi gerne als moderner Träger in der langen Tradition der indischen Ethik des Gewaltverzichts, Friedens, multikulturellem und multi-regligiösem Zusammenleben in Indien in Respekt und Toleranz für einander. An diesen Werten hat Gandhi mit großer Konsequenz und Authentizität festgehalten, weshalb er für viele eine sehr anziehende Persönlichkeit ist.

Gandhis Lehre (gewaltloser Widerstand, Toleranz für einander) und die indische Wirklichkeit (Atommacht und Kastensystem, welche trotz offizieller Abschaffung immer noch eine stark die Gesellschaft prägt, vor allem in den ländlichen Gegenden) sind dabei nicht immer deckungsgleich.

Dennoch findet man Gandhis Werte bereits 200 v.Chr. in der indischen Kultur wieder. Mit Blick auf das friedliche Zusammenleben von Hindus, Muslimen, Christen und Buddhisten in Indien und den sehr offenen Gesprächen, die ich hier mit Indiern führen konnte, kann man schon sagen, dass Gandhi auch für die indische Kultur steht.

Gandhis Namen sprechen die Inder übrigens mit einem langgezogenen a aus (als wäre ein "h" hinter dem "a".

2.10.12 18:09
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lia-malou / Website (2.10.12 18:18)
Endlich finde ich auch mal jemanden der über gandhi berichtet. ich war zwar noch nicht in indien aber ein gandhi-fan bin ich schon lange. er hat so viel in seinem leben erreicht. hast du den film über ihn gesehen? geht zwar 3 stunden, ist aber überhaupt nicht langweilig oder so. es ist die beste biographie, sie ich jemals gesehen habe. mein lebensmotto stammt auch von ihm: "sei du selbst die veränderung, die du dir wünschst für diese welt!" ich finde diesen satz, den er einmal sagte, sehr passend und er hat iihn auf jedenfall wahr gemacht!! :DD

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung